Google Core Update Mai 2020

Google veröffentlichte am 04. Mai das zweite Core-Update des Jahres. Inmitten der Corona-Pandemie rollte die Suchmaschine diese Aktualisierung aus. Bei vielen Webmastern und SEO-Spezialisten sorgt das Vorgehen für Unverständnis. Wir stellen Ihnen daher das Google Update vor.

google-core-update-mai-20201.png

Google Update erzeugt Unmut

Das Mai 2020 Update steht bei Webmastern und SEO-Experten in der Kritik. Schliesslich stehen Online-Geschäfte aufgrund der Corona-Pandemie vor schweren Zeiten. Die starken Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens sorgen auch im Netz für den Rückgang von Traffic und Umsätzen. So stehen viele Unternehmen vor einer unsicheren Zukunft. Über Soziale Netzwerke wie Twitter reagierten Webmaster und IT-Experten daher mit scharfen Worten auf das Google Core-Update!

Traffic-Einbruch um 50 Prozent

Viele IT-Spezialisten berichten, dass der Traffic ihrer Internetseiten nach dem Google-Update stark einbrach. Experten gehen daher davon aus, dass die jüngste Aktualisierung breiter als vorherige Updates angelegt ist. Zudem sei das jüngste Google Core-Update nicht auf sensible Thematiken wie Finanzen oder Gesundheit beschränkt. Stattdessen habe Google mit dem Update an der Gewichtung von Content- und Brand-Faktoren gearbeitet. Eventuell seien auch Nutzungsdaten von der Aktualisierung betroffen.

Mit dem Musikdienst Spotify gab es einen unerwarteten Verlierer. Der Anbieter verlor auf vielen Suchmaschinen-Märkten massiv an Sichtbarkeit. In Deutschland sank diese SEO-Visibility um rund sieben Prozent. In Ländern wie den USA oder Grossbritannien sind die Einbussen von Spotify sogar noch stärker. Experten führen die Verluste des Dienstes auf die Verwendung von Landingpages zurück. Es handele sich um Thin-Content, der sich zudem hinter einer Login-Wall verberge.

Reaktionen von SEO-Spezialisten

Im Netz debattierten SEO-Experten und Webmaster über die weiteren Folgen der Aktualisierung. Hier überwiegt die Ansicht, dass das Google Core Update eine breitere Gruppe von Branchen betreffen würde. Zahlreiche Webmaster berichten bereits von Veränderungen. Das Mai 2020 Update betrifft beispielsweise die Anbieter von Gesundheits-, Technik- und Finanzseiten. Ein Bericht des Fachmagazins Forbes wies zudem darauf hin, dass das Google Update sich auf den Bereich der Kryptowährungen auswirken würde.

Bei kleineren Domains scheint der Verlust nicht so gross wie bei contentstarken Konkurrenten. Das spricht dafür, dass zumindest ein Teil der Aktualisierung auf neuartigen Onpage-Metriken basiert, die beim Crawlen von Internetseiten erfasst und berechnet werden. Aus diesem Grund ergaben sich beispielsweise für die Betreiber von Rezept-Internetseiten deutliche Verluste im Traffic. Unsere SEO-Experten gehen davon aus, dass das Google Update in diesem Bereich für Justierungen sorgt.

Mai 2020 Update: Was Google veränderte

Wie so oft veröffentlicht die Suchmaschine keine detaillierten Informationen über die Veränderung des Suchalgorithmus. Der Betreiber schweigt sich auch darüber aus, welche Themen und Branchen von dem jüngsten Google Core-Update betroffen sind. Ob diese Aktualisierung mit der Corona-Pandemie zusammenhängt, beantwortete Google ebenfalls nicht.

Immerhin gab es eine Zeitangabe zur Dauer der Aktualisierung. Laut Google sollen ein bis zwei Wochen vergehen, bis der Rollout abgeschlossen ist. Dabei ist es nicht ausgeschlossen, dass der Betreiber in dieser Zeitspanne weitere Optimierungen vornimmt. So könnte Google zum Beispiel bestimmte Ranking-Auswirkungen angehen, indem es die Algorithmen optimiert. Mit 
Google AdWords könnte man diese Schwankungen eine Weile abfangen.

google-update-mai-2020.jpg

Ankündigungen über Twitter

Der Google-Webmaster und Trend-Analyst John Mueller veröffentlichte gleichfalls keine exakten Angaben zum Mai 2020 Update. Auf Nachfrage verwies der Google-Experte auf den allgemeinen Blogpost, den die Suchmaschine veröffentlichte. Auf Twitter ergänzte Mueller, dass das Unternehmen hart arbeiten würde, "um die Suchergebnisse für User zu verbessern". Google ginge es mit seinem Update darum, "fantastischen Content" hervorzuheben.

Das eigentliche Google-Update kündigte die Suchmaschine ebenfalls über Twitter an. Den Beginn des Rollouts verkündete Google am 04. Mai 2020. Einen Titel für das Update nannte Google nicht. Stattdessen twitterte die Suchmaschine lediglich vom "May 2020 Core Update". Im Netz verbreiteten sich derweil zwei Bezeichnungen. So schrieben SEO-Experten zum Beispiel von der Corona-Aktualisierung oder vom Pandemie-Update. Andere Spezialisten favorisieren den Titel "Force Update", weil die Ausrollung auf den internationalen Star Wars Tag fiel.

Kostenlose SEO-Analyse für Webseiten-Besitzer

Unsere Spezialisten befassen sich bereits seit Anfang Mai mit dem jüngsten Update von Google. Gerne stehen wir zur Verfügung, um Sie über die Auswirkungen der Aktualisierung aufzuklären. Ausserdem offerieren wir Ihnen unsere angepasste SEO-Analyse, die fünf Keywords berücksichtigt. Nehmen Sie Kontakt auf, um umfassende Beratung zur Suchmaschinenoptimierung zu erleben oder füllen Sie untenstehendes Formular aus, um in den Genuss der kostenlosen SEO-Analyse zu kommen.

Kostenlose SEO-Analyse

Bitte das Feld Firma ausfüllen.
Bitte das Feld Vorname ausfüllen.
Bitte das Feld Name ausfüllen.
Bitte das Feld E-Mail ausfüllen.
Bitte das Feld Telefon ausfüllen.

Bitte geben Sie Ihre wichtigsten 5 Keywords (Suchwörter) oder Keyword-Kombinationen an, mit welchen Sie bei Google auf der ersten Seite landen möchten (1 pro Zeile):

Bitte das Feld Welche Website? ausfüllen.