Schnittstellen programmieren zur Systemintegration

CHF 164.-/Std.

Schnittstelle

Eine Schnittstelle ist ein Teil eines Softwaresystems, das von anderen Programmen genutzt werden kann. Eines der einfachsten Beispiele für Schnittstellen Programmierung ist ein Unterprogramm, das aufgerufen werden kann. Ein erfolgreicher Aufruf entspricht einer Benutzung der Schnittstelle.

Mehr lesen

  • Programmierung nach Konzept
  • Betrieb/Hosting durch uns
  • Betreuung
  • Support
  • Weiterentwicklung

Ablauf

1

Besprechung

2

Studieren von Dokumentationen

3

Erstellung Konzept

4

Konzeptabnahme

5

Realisierung

6

Testphase

7

Justierungen

8

Einführung

Kontakt

Bitte füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es ab. Wir nehmen so rasch wie möglich mit Ihnen Kontakt auf.

Bitte geben Sie Ihren Firmennamen ein.
Anrede*
Bitte wählen Sie eine Anrede.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

Was ist eine Schnittstelle?

Von einer Anwendungsschnittstelle oder API für Application Programming Interface zu unterscheiden ist eine binäre Schnittstelle, deren Definition auf Maschinensprachenebene festgelegt wird und die sich mit den Eigenschaften des Bitstroms befasst. Eine API ist auf dem Niveau einer höheren Programmiersprache oder eines Protokolls definiert. Deshalb ist es auch sinnvoll, eine solche Schnittstelle nicht einfach als Kommunikationsmodell zweier Programme, sondern zweier Entwickler zu sehen.

Der eine sollte das Ziel verfolgen, die Anwendung der API für den anderen als Benutzer so einfach und intuitiv wie möglich zu gestalten. Schnittstellen Programmierung hat deshalb viel mit Benutzerfreundlichkeit zu tun.

Ebenfalls sorgfältig unterschieden werden sollten die API selbst und die Implementierung ihrer Funktionalitäten. Diese kann geändert und optimiert werden, ohne dass sich an der Verwendung der API etwas ändern muss oder soll. Die Schnittstellen Programmierung und die Umsetzung der Funktionalität sind getrennt zu betrachten.

Eine Schnittstelle programmieren ist eine Grundtätigkeit jedes Softwareentwicklers, auch wenn sie nicht immer unter dieser Bezeichnung bekannt ist. Eine moderne Software in welcher Sprache auch immer ist modular aufgebaut. Der Aufruf solcher Module erfolgt über eine API und ist deshalb auch ein Beispiel für die Ausführung einer Schnittstellen Programmierung.

Der Zweck einer Schnittstellen Programmierung

Schnittstellen Programmierung bedeutet, die Zusammenarbeit verschiedener Softwaresysteme zu ermöglichen, indem diese Daten miteinander austauschen. Das entspricht der Benutzung von Software durch menschliche User, die auf eine Datenbank unter Verwendung der richtigen Sprache für Anfragen zugreifen. Genau dasselbe Format muss von anderen Programmen eingehalten werden, die auf diese Datenbank zugreifen sollen.

Ein aufwendigeres und praxisnäheres Beispiel beginnt mit der Feststellung, dass für die meisten Unternehmen keine integrierte Softwarelösung für alle ihre Geschäftstätigkeiten existiert. Vorhanden sind oft eine Software für Prozessmanagement, Unternehmenssoftware wie ein CRM oder ERP und dazu noch eigene Programme für Aufgaben wie die Buchhaltung. Zwischen diesen Programmen müssen Daten ausgetauscht werden, was mit Schnittstellen Programmierung bewerkstelligt wird. Es liegt auf der Hand, dass die erfolgreiche Umsetzung dieser Aufgabe wesentlich für den Unternehmenserfolg ist. Schnittstellen programmieren lassen ist daher eine der wichtigsten IT-Investitionen.

Wichtige Ziele beim Schnittstellen Programmieren

Schnittstellen Programmierung sollte möglichst fehlertolerant sein. Der Entwickler einer API kann davon ausgehen, dass andere Programme die API nicht immer genauso wie beabsichtigt verwenden und ansprechen werden. Nach Möglichkeit sollte eine Funktionalität auch in einem solchen Fall immer noch gegeben sein, Fehler sollten transparent und einfach nachvollziehbar gemeldet werden.

  • Die API sollte importierte Rohdaten speichern, ohne sie zu verändern und erst dann weiterverarbeiten. Diese Rohdaten sind für das Nachvollziehen von Problemen notwendig.

  • Einzelne Transaktionen sollten separat behandelt werden, sodass Fehler in ihrer Auswirkung möglichst beschränkt bleiben.

  • Die Schnittstellen Programmierung sollte sorgfältig dokumentiert werden. Die Benutzung der API muss möglich sein, ohne die Details der Implementierung zu kennen, was ein Grundpfeiler der Idee einer API ist. Die Entwickler der API und eines Benutzerprogramms kommunizieren über diese API. Deshalb sollte sie möglichst einfach, klar und am besten selbsterklärend gestaltet sein.

  • Die Implementierung darf keine Auswirkungen auf die Verwendbarkeit der API besitzen. Eine falsche Verwendung der Schnittstelle sollte durch das Design der Schnittstellen Programmierung möglichst schwer gemacht werden.